Nach über einem Jahr habe ich untenstehenden kleinen Beitrag wieder entdeckt, der nun mein erster Beitrag in diesem Blog sein soll. Es ist nun erneut soviel Zeit verstrichen und ich war immer noch nicht auf meiner großen Reise. Aber lies selbst wie mein Reiseweg began:

Während meines Studiums und einer Zeit in der Umzüge und Neuanfänge bereits zu einer Konstante in meinem Leben wurden, habe ich davon geträumt ein gesetzteres Leben an einem Ort zu führen, an dem ich mich mindestens 5 Jahre aufhalten wollte.

Nun wohne ich seit 3 Monaten in Stuttgart – meiner Wahlheimat – und habe ein schönes kleines Appartement im Süden der Stadt gefunden, welches ich für ein Vierteljahr bewohnen darf. Wie ich so hier am ersten Juni Wochenende sitze und endlich die Sonne in die Küche scheint, packt mich erneut die Reiselust und mein Wille die Welt zu sehen, bricht aus mir heraus und lässt mein jetzigen Leben so klein erscheinen. Die endlose Leere die sich immer weiter ausbreitet, die geringe Perspektive, die für die kommenden Jahre bevorsteht, schleicht sich langsam in meine Gedanken und seit Wochen spiele ich mit dem Traum eine 1-jährige Reise um die Welt zu machen.

Immer wieder denke ich, dass dieser Planet einfach zu schön ist, um ihm so wenig Beachtung zu schenken.

An diesem Sonntagmorgen habe ich nun entschieden, dass ich ein neues, ein privates, ein rein freizeitorientiertes Projekt starte: Ich werde eine große Reise unternehmen!